Jutta – leider geil!

 

cropped-dsc_2683_c2a9andreasriedel.jpg

7.2. und 8.2. 2018 um 20 UHR BKA-Theater

One-Man-Schlager-Show von Désirée Nick
Die unverwüstliche Neuköllner Kneipenwirtin Jutta Hartmann outet sich als Schlagerfan, denn die deutschsprachigen Lieder über Liebe, Herzschmerz und gute Laune sind die Leidenschaft ihres Lebens.
In den Schlagerhits der letzten Jahrzehnte findet die Futschiqueen ganz zu sich und entdeckt sogar den Menschen hinter der Schminke und dem Glitzerfummel. Hierbei verliebt sich das Publikum nicht nur in Jutta, sondern Jutta sich auch in ihren temperamentvollen Tastenhengst Volker Sondershausen.
Désirée Nicks langerwartetes Regiedebüt ist eine Kampfansage an alle Schlagertanten. Sie inszeniert Jutta Hartmann auf der BKA-Bühne, und heraus kommt ein leider geiler Abend zwischen Ballermann und Knef, zum Mitsingen, Mitschunkeln, Mitleiden und Mitlachen.
Andrea und Helene zieht Euch warm an!
Am Flügel: Volker Sondershausen
Regie: Désirée Nick
Karten: HIER

 

Mein komisches Talent habe ich in den wilden 80er Jahren entdeckt. Mit der Teufelsberg Produktion schuf ich einige Klassiker des Undergroundfilms. Unvergessen, wie ich in der Fernsehserien-Parodie Drei Drachen vom Grill als Imbissbuden-Oma  gegen „Anti-Berliner“ und Stasi-Terroristen kämpfte.

Seit den 90ern unterhalte ich unter dem Label Comedy auf großen und kleinen Bühnen professionell in Rock- und Hosenrollen das Publikum. Aktuell spiele ich mit der  Ades Zabel Company in den Comedyshows Fly Edith fly – vom Ballermann zum BER, Die wilden Weiber von Neukölln und Wenn Ediths Glocken läuten unter der Regie von Bernd Mottl im B.K.A.-Theater Berlin.

Im Herbst 2015 wurde meine aktuelle Soloshow Jutta – leider geil!, unter der Regie von Désirée Nick in musikalischer Begleitung von Volker Sondershausen uraufgeführt.

Als Reiseleiterin Jutta führe ich im Comedybus und auf dem Comedyboot Touristen und Einheimische zu den schrägsten und schrillsten Plätzen Berlins. Exklusiv werde ich dabei von „Berliner Akzente“, dem Kundenmagazin der Berliner Sparkasse unterstützt.

 

Advertisements